Frikadellen

Schwank in 3 Akten

Der geizige Pensionär Karl will seine Tochter mit einem reichen Fischhändler verheiraten, doch diese liebt einen armen Kandidaten der Theologie.
Fast wäre es zu der vom Vater an seinem Geburtstag geplanten Verlobung gekommen, wenn nicht Gäste und Gratulanten plötzlich in Todesangst geraten wären. Die Frikadellen, von denen alle gegessen haben, scheinen eine Fleischvergiftung hervorzurufen, denn der Haushund Phylax, der eine davon bekommen hat, ist tot.
Scheinbar im Angesicht des Todes kippt die Situation völlig um: Abführmittel, Beichte, Testament, der Schwur treuer Liebe bis in den Tod - jeder versucht mit der Lage klarzukommen. Alles endet natürlich nicht tragisch, sondern für die, die es verdienen, ausgesprochen glücklich.



Die Personen und ihre Darsteller:

(in der Reihenfolge des Auftretens)

Karl Burmann, Pensionär
Martin Oberdörfer
Anna, seine Frau
Gudrun Hoffmann
Lotte, seine Tochter
Lore Marquardt
Ida Schöppmeier
Anita Baesmann
Johannes Melk
Carsten Lühring
Ernst Schultendörp
Friedrich Krebock
Aurora, Dienstmädchen
Ulla Matzke
Behrbohm, Rentier
Dieter Geßner
Wachmeister Schult
Thomas Ernst
 
 
Souffleuse
Bühne
Dieter Reinecke


Presseberichte Fotos